Oh, what a nite!

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedIn
160305-Alice-D
Mit Schirm(mütze), Charme und Matrosenkäppchen: Alice D haben mit ihrem Frauen-Power-Punk aus dem Schwabenländle die Herzen der Mainzer erobert.

Unser März-Konzert unter dem Titel „Rock’n’Roll All Nite!“ können wir als geradezu beispielhaft verbuchen: Das m8 im Haus der Jugend war rappelvoll! Die Mädels von Alice D. und die Herren von Blackwater Horizon haben eine Performance par excellence geboten.

Dabei stand die Veranstaltung zunächst unter keinem guten Stern: die dritte angekündigte Band Green On Gray musste kurzfristig absagen, weil ihr Frontmann bei einem Ski-Unfall mehrere Knochenbrüche erlitten hat. Wir wünschen Michael alles Gute und schnelle Genesung, damit die Jungs möglichst bald wieder mit uns rocken können!

Damit das Publikum trotzdem auf seine Kosten kam und um unserem Motto „Rock’n’Roll All Nite!“ gerecht zu werden, durften Alice D. und Blackwater Horizon ihr Programm zu voller Schönheit entfalten.

Die „Almost Allgirl“-Punk-Band aus dem Schwabenländle hat mit charmanter Bescheidenheit, satirischen Elementen, Klamauk und vor allem großer Spielfreude die Publikumsherzen schon mit dem ersten Song erobert. Beate, Birgit, Käthe und Koni entfachten echte Begeisterung vor vollem Haus: „Auf jeden Fall großes Entertainment“, lautete der einhellige Tenor. Nach dieser optisch wie akustisch überzeugenden Visitenkarte wird nun die Bewerbung der vier Punk-Gören fürs Rockfield-Festival in diesem Jahr erwartet!

Nach den Überfliegerinnen die abräumer: Blackwater Horizon haben mit energiegeladenem Programm das boot zum Schaukeln gebracht.
Nach den Überfliegerinnen die Abräumer: Blackwater Horizon haben mit einem energiegeladenem Programm das Boot zum Schaukeln gebracht.

Das seit wenigen Monaten neu aufgestellte aber bereits vorzüglich eingegroovte Southern-Rock-Trio Blackwater Horizon hat dann das Boot nochmal tüchtig zum Schaukeln gebracht. Mit deftiger Riff-Arbeit, seelenvollen Gesangslinien und energiegeladenem Stageacting haben die Männer das Publikum bis zur letzten Sekunde ihres verlängerten Programms gefesselt und kamen selbstredend gerne der lautstarken Einforderung einer Zugabe nach.

Ein gelungener Abend, der – verdient! – auch mal die Bandkassen ein bisschen zum klingeln gebracht hat. Vielen Dank an alle Besucher für das gute Feedback, an unseren Mischer Marc sowie an die souverän eingespielte KfA-Crew Lisa, Dirk, André und Olly.

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedIn